Pressemitteilung

Westerholter Veranstalter bringt Sand-Malerei-Show nach Herten „Das Ruhrgebiet … in Sand gemalt“
ab 15. Oktober in der Zeche Schlägel und Eisen, Herten

In Großstädten wie Hamburg gehört die Sand-Malerei-Show seit Jahren zu den renommiertesten Touristenattraktionen. Die Performance-Show, die in Deutschland vor
allem durch „RTL Supertalent“ bekannt wurde, zieht in Barcelona, London, München, Wien und demnächst auch in Nordrhein-Westfalen ihre Gäste in den Bann.

Sand-Malerei: Eine Kunstform, die vom Zusammenspiel von Musik, Licht und sich immer wieder ändernden Bildern lebt. Die Künstlerin malt dabei in feinen Sand, der auf einer
beleuchteten Glasplatte liegt. Das so immer wieder neu entstehende Kunstwerk wird während der Show auf eine für die Zuschauer sichtbare Leinwand projiziert. Da die Bilder
ständig ineinander übergehen, erlebt der Besucher einen faszinierenden Animationseffekt.

So einfach die Funktionsweise der Sandmalerei aber auch klingt, so schwierig ist es doch, diese Kunst in ihrer Perfektion zu meistern. Anna Telbukh ist eine der Besten ihres
Metiers, eine talentierte Ausnahmekünstlerin, die ihre Leidenschaft für das Malen mit Sand mit täglichem Training und der Entwicklung immer wieder neuer in Sand gemalter
Geschichten lebt.

Gregor Leinweber aus Westerholt sah die Sandmalerei erstmals in Hamburg und war sofort begeistert: „Diese Einzigartigkeit des Erlebnisses hat mich beeindruckt. Das muss
zu uns ins Ruhrgebiet!“, so der Eventmanager, der schon mit seinen Veranstaltungen „Schlossgeflüster“ und „Emotional Moments“ Schloss Westerholt zur überregional
bekannten Location für außergewöhnliche Events machte.

So entstand die Idee, eine eigens für das Ruhrgebiet produzierte Variante dieses Events zu kreieren. Daraus geworden ist „Das Ruhrgebiet … in Sand gemalt“, eine Bilderreise mit
all den emotionalen Highlights, die mit der Region verbunden werden. Der Bergbau, die Zechen, das historische Ruhrpott-Lebensgefühl ebenso wie die moderne Landschaft und
das pulsierende Leben in der Metropole Ruhr werden als spannende Momentaufnahmen live zu erleben sein.

In Herten wurde die passende Location gefunden: In der Kaue der Zeche Schlägel und Eisen finden ab 15. Oktober 2017 Vorstellungen von „Das Ruhrgebiet … in Sand gemalt“
statt.

Tickets sind ab 19 € erhältlich.

Weitere Informationen unter www.sand-malerei-nrw.de

Veranstalter: Bentino Events – Gregor Leinweber, Freiheit 20, 45701 Herten
Telefon: (0171) 4104123, Mail: gregor@bentino-events.de.

Pressekontakt: Sand Malerei entertainment group, Am Kaiserkai 4, 20457 Hamburg
Telefon: (0151) 52297619, Mail: media@sand-malerei-nrw.de.

„Sand-Malerei-Show“ ist eine Produktion von DIE FLUT-Hamburg GmbH&Co.KG, Hongkongstraße 2-4, 20457 Hamburg.

Die gesamte Pressemeldung zum Download >>>